Info zum Thema

Die Albrecht Graf von Goertz - Stiftung wurde am 18. Januar 1996 vom Grafen errichtet und am 8. Februar 1996 von der Stiftungsbehörde anerkannt.
Mit Erlass vom 5.9.2008 erfolgte die Umwandlung in eine kirchliche Stiftung und der Ev. luth. Kirchengemeinde Brunkensen unterstellt.
Antworten
Benutzeravatar
pfeiffer
Beiträge: 438
Registriert: 05.01.2007, 21:40

Info zum Thema

Beitrag von pfeiffer » 20.02.2010, 16:18

:D Siehe auch Ortsratssitzung am 17.02.10 . Unser Webmaster war bei der Sitzung auch anwesend. Vielleicht kann er ja mal ein paar Infos nachschießen .

Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: 29.12.2006, 17:58

offene Fragen zum Thema Stiftung(en)

Beitrag von webmaster » 30.05.2010, 12:24

Wie im einleitenden Text dieses Forums dargestellt, wurde ein Teil der anonymen Spende für die Verbesserung der Lebensbdingungen älterer Bewohner Brunkensens von Anfang 2007 als Zuspende in die Albrecht Graf von Goertz-Stiftung eingebracht.
Leider fehlt in den in Kirchenbriefen veröffentlichten Beiträgen eine umfassende Darstellung der Satzungen. Speziell nach erfolgter Zuspende wäre es interessant zu erfahren, wie die unterschiedlichen Anteile aus kirchlicher und kommunaler Stiftung gehandhabt werden. Wie aus den o.g. Beiträgen quasi ´zwischen den Zeilen` zu entnehmen ist, gibt es offensichtlich nicht nur einen sondern zwei Stiftungsvorstände; - einen für die kirchliche Stiftung und einen weiteren für die kommunale Stiftung.
Die ausschließliche Veröffentlichung von Beiträgen zum Thema Albrecht Graf von Goertz - Stiftung in Kirchenbriefen ohne eine entsprechende Aktivität kommunaler Instanzen lässt vermuten, dass auch der kommunale Stiftungsanteil von Interessen der Kirchengemeinde dominiert wird.
Wie unterscheiden sich z. B. die Faktoren und Kriterien, nach denen die Zuteilung von Geldbeträgen aus den unterschiedlichen Quellen erfolgen?
Entwickelt der jeweilige Stiftungsrat evtl. auch eigene Konzepte für den sinnvollen Einsatz der Stiftungsgelder?
Wann wurden welche Projekte in welchem Umfang gefördert?
Wer wählt denn eigentlich die Stiftungsvorstände? - Wer schlägt potentielle Mitglieder vor? - Wie scheiden diese aus?
Dies sind nur einige der Fragen, die von öffentlichem Interesse sind und am besten von den Stiftungsvorständen beantwortet werden können und sollten.
Grüße vom 'Webmaster'

Benutzeravatar
mecki
Beiträge: 381
Registriert: 08.02.2007, 12:48

Beitrag von mecki » 30.05.2010, 14:21

:P Hallo Webmaster,
die Fragen die Sie gestellt haben, intressieren mich auch brennend. ich hoffe die werden mal von den Verantwortlichen hier beantwortet. Man kommt vom Gefühl manchmal nicht drum herhrum, sich die Frage zu stellen ob bei denen alles auf Geheimstufe läuft.

Antworten