Computer-Museum!?

Infrastruktur und Entwicklungstendenzen im ländlichen Raum
Antworten

Sollte ein 'Museum' für Home-Computer eingerichtet werden?

ja, - auf jeden Fall, ist sehr interessant!
3
60%
ja, - ist aber wahrscheinlich zu aufwendig.
0
Keine Stimmen
nein, - bringt nichts, - kaum Interesse zu erwarten.
2
40%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Libero

Computer-Museum!?

Beitrag von Libero » 06.02.2007, 23:37

Ich verfüge noch über alte Computer, die leider nicht mehr 'up to date' sind. Schon häufiger habe ich daran gedacht, die ausgedienten Helfer bei eBay zu vertseigern oder einfach beim Wertstoffhof zu entsorgen.
Doch fallen diese Pläne in sich zusammen, sobald ich an das betagte Alter von Hard- und Software denke.
Der SORD-Computer, ein japanisches Produkt, 26 Jahre alt und der gute alte ATARI aus dem Jahr 1985 als damaliger Preisbrecher mit graphischer Oberfläche sowie sein Nachfolger 1040 ST sind einfach zu schade, um im Müll und damit in Vergessenheit zu landen.
Wäre es nicht besser, diese Computer-Urgesteine neben all den interessanten Dingen auch in der Heimatstube in Brunkensen auszustellen, um so auch technisch Interessierte und vor allem auch Jugendliche anzusprechen und so neue Impulse einzubringen?

s.e.-vision

Heimatmuseum und Computer

Beitrag von s.e.-vision » 14.10.2007, 10:58

Nein, um Bill Gates Willen, nein!
Ist Brunkensen die Heimat des Computers?

Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: 29.12.2006, 17:58

Beitrag von webmaster » 08.11.2007, 14:25

s.e.-vision hat geschrieben:Nein, um Bill Gates Willen, nein!
Ist Brunkensen die Heimat des Computers?
Man muss nicht Bill Gates oder Zuse heißen, um ausgediente, noch funktionsfähige und interessante Computer zu sammeln und auszustellen.
P.s. s.e.-vision? 'no-vision' wäre wohl treffender!
Zuletzt geändert von webmaster am 01.05.2017, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom 'Webmaster'

RichardGhval

Computer Mu

Beitrag von RichardGhval » 28.04.2017, 04:46

Nach meinem ist das Thema sehr interessant. Ich biete Ihnen es an, hier oder in PM zu besprechen.

Hinweis vom Webmaster: Es wäre besser und auch einfacher, sich als Benutzer anzumelden.
Neue Beiträge können dann automatisch per eMail mitgeteilt werden. Auch P M-Mitteilungen sind dann möglich.

Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: 29.12.2006, 17:58

... nach fast 10 Jahren ...

Beitrag von webmaster » 28.04.2017, 18:22

Ja, ich bin nach wie vor der Meinung, dass gerade für jüngere Leute, die in die 'Wischtechnik' hineingeboren wurden der Blick zurück in Sachen Computer-Entwicklung durchaus interessant ist. Aber auch Oldies, die sich noch gerne an die 'Pionierzeit der Heimcomputer' erinnern, könnten angesprochen werden.
Sofern z.B. auch beim Heimat- und Kulturverein Interesse bestünde, könnten im Heimatmuseum Exponate älterer noch lauffähiger Computer wie z.B. Commodore, Atari, Sord, IBM usw. für steigende Besucherzahlen sorgen.
Grüße vom 'Webmaster'

Antworten